Schule der Zukunft 2012 - Bildung für Nachhaltigkeit

Am 1. Juni wurde die Gustav-Heinemann-Gesamtschule zum dritten Mal als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet. Damit wurde das Engagement der Schule für die Ziele der Agenda 21 belohnt. Schwerpunkte der vergangenen drei Jahre waren das Energiesparprojekt, das Recyclingprojekt und der Verkauf umweltgerechter Schulmaterialien durch die Schülerfirma „Der Baum MANAVAJERO“.

Vier Energieberater/innen und vier Schüler der Schülerfirma nahmen an der Veranstaltung teil. Sie wurden begleitet von Frau Stüber-Najib, Herrn Schoeps und Herrn Mimberg (Schulleiter). Aus den Händen von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Ulrich Sierau erhielten die Vertreter unserer Schule ein Zertifikat, eine große Plakette für den Eingangsbereich der Schule und das begehrte große Banner.

Vor der Ehrung hatten Schüler/innen und Schüler der 22 ausgezeichneten Schulen Dortmunds Gelegenheit, sich über alle vorgestellten Projekte zu informieren. Schlussendlich gab es noch einen leckeren Imbiss.

Die Ehrung der Gustav-Heinenmann-Delegation durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, OB Ulrich Sierau und Petra Giebel von der NUA (Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW).

 OB Sierau wird von unseren Energieberater/innen über Energieverschwendung informiert

Schüler unserer Schülerfirma zeigen Frau Kraft das „Dortmund-Heft“

Präsentation der GHGES-Projekte durch ausgewählte Energieberater/innen
und Schüler der Firma MANAVAJERO
Logos der Dortmunder Netzwerk-Schülerfirmen
Text und Fotos B. Schoeps

Auszeichnung
"Schule der Zukunft 2012"

zurück zur Seite:

Aktuell


 
webdesign: gdt