Gesellschaftslehreunterricht vor Ort

Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen/Niedersachsen

Das Lehrbuch blieb zu Hause, wir machten Unterricht vor Ort, genau dort, wo Geschichte stattfand und ihre Spuren hinterließ. Die Klassen 9.4 und 9.6 fuhren zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern Frau Volbers, Frau Wandelt, Herrn Ostwinkel und Herrn Kollmann vom 10. – 11. November 2016 nach Bergen-Belsen zu einem Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers des NS-Regimes.

In der Gedenkstätte mit Blick auf das Gelände des ehemaligen KZ

  

Aus einem ursprünglichen Barackenlager für Bauarbeiter entstand ab 1940 ein Kriegsgefangenenlager für französische und belgische Kriegsgefangene, das in den Folgejahren immer weiter ausgebaut wurde. Hier lebten russische Kriegsgefangene und Häftlinge aus anderen Konzentrationslagern unter unvorstellbaren Bedingungen. Am Tage der Befreiung durch britische Truppen am 15. April 1945 befanden sich 60.000 Menschen im Lager, 13.000 von ihnen starben auch nach der Befreiung an Unterernährung.
 
Schülerinnen und Schüler vor dem Modell des KZ

 

Zum Einstieg gabe es eine Zeitreise mit einer Museumspädagogin in die Jahre 1940-1945

 

Nachdem wir am ersten Tag eine Begehung des Lager- und Friedhofbereiches unter sachkundiger Führung unternommen hatten, stand der zweite Tag für den Besuch des Museums zur Verfügung. Hier recherchierten die Schülerinnen und Schüler anhand von Ton- und Bilddokumenten die Schicksale der hier inhaftierten Menschen.

Am 11. November traten wir sehr nachdenklich und tief beeindruckt die Heimreise nach Dortmund an.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9.4 auf dem Friedhof der Gedenkstätte Bergen-Belsen

 

Ein Massengrab von vielen mit 1000 Toten

 

 Gedenkstein für Anne Frank, die in Bergen-Belsen starb

An der Rampe – Hier kamen die Gefangenentransporte an

Die zentrale Gedenkstätte in Bergen-Belsen

Multimediale Recherche: Zeitzeugen berichten über die Gräuel im Lager Bergen-Belsen

Gl-Unterricht
in Bergen-Belsen

2016

zurück zur Seite:

Aktuell


 
webdesign: gdt