Gandhi-Preis 2018

Am Mittwoch, dem 18.04.2018 wurde nach 2016 wieder der Gandhi-Preis unter dem Motto

"Sich beim Guten erwischen lassen" im Forum der Schule verliehen.

Die für den Gandhi-Preis 2018 Nominierten beim Pressefoto

Der Gandhi-Preis für Zivilcourage und gewaltfreie Veränderung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Fördergemeinschaft Friedensarbeit und Gewaltlosigkeit e. V., der Schülervertretung und dem Förderverein der Gustav-Heinemann-Gesamtschule. Er zeichnet Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus, die sozialen Mut im Alltag beweisen. Während die Medien oft Menschen, die Gewalt ausüben, in den Mittelpunkt stellen, bleiben alle Helden des täglichen Miteinanders im Dunkeln, die sich sozial engagieren und gewaltfrei handeln.

Diesem Missverhältnis wollen wir an der Schule mit der Gandhi-Preisverleihung an besonders sozial engagierte Menschen, Schülerinnen und Schüler begegnen. Zivilcourage beginnt bei den kleinen, scheinbar ganz normalen Dingen.

Menschen, die

- Streit schlichten

- Gewaltsituationen beherzt entschärfen

- einfühlsam gegenüber Benachteiligten handeln

- eingreifen, um Schaden von anderen abzuwenden

- sich aktiv für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen

erfahren, dass kleine Schritte das alltägliche Miteinander nachhaltiger verändern als große Heldentaten.

Durch das Programm führten Lara und Nadja von der SV

Schulleiter Michael Mimberg begrüßte die zahreichen Gäste
Die Musikklasse 6.6 unter Leitung von M. Schmidt
 .
Der WP-Kurs Darstellen und Gestalten des 7.Jahrgangs mit „Gandhi und der Pata-Pata“
unter Leitung von B. Rudolph
Sara (Klavier und Gesang) aus dem 9. Jahrgang mit ihrem Song „Ich hab’s geschafft...“ mit Chor

„Von mir zu dir“, Gedicht von Sinem aus dem 12. Jahrgang
„Perfect“ von Ed Sheeran, vorgetragen von Ricardo aus der EF
Festrede von Peter Wattler-Kugler Fördergemeinschaft Friedensarbeit und Gewaltlosigkeit e. V.
Lara und Nadja stellen die für den Gandhi-Preis Nominierten vor
Die vier Gandhi-Preisträger des Jahres 2018: Pascal, Aasciegaa, Vianne und J. Ostwinkel
Sejfudin und Nicole überreichten Blumen an die Moderatorinnen und M. Weigt als Organisatorin

Gandhi-Preis 2018

zurück zur Seite:

Aktuell


 
webdesign: gdt I Impressum I Datenschutzerklärung