Die GHG erhielt eine Spende in Höhe von 500 Euro von der Stiftung Industrie- und Denkmalpflege und Geschichtskultur

Von links: I. Wandelt (stellvertretende Schulleiterin), K. Didion (Kooperation GHG-Kokerei Hansa), A. Gerhard (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Industrie- und Denkmalpflege), M. Mimberg (Schulleiter)

Wie bereits seit mehr als zehn Jahren fand zum Tag des offenen Denkmals 2017 die Präsentation von Kunstwerken unserer Schule in der Kokerei Hansa statt. Das Motto des Tages „Macht und Pracht“ hatte die Teilnehmenden der Gustav-Heinemann-Gesamtschule auch in diesem Jahr auf besondere Weise inspiriert und im Laufe des Schuljahres entstanden viele einzigartige Kunstwerke, die in den Räumlichkeiten der Kokerei Hansa die Besucher über einen Zeitraum von drei Wochen erfreut haben.

Die Zusammenarbeit mit der Gustav-Heinemann-Gesamtschule ist nunmehr seit vielen Jahren nicht nur zu einer schönen Tradition geworden, sondern trägt auch jedes Jahr aufs Neue dazu bei, die Geschichte des Industriedenkmals Kokerei Hansa zu vermitteln und an die junge Generation weiterzugeben.

Als Dankeschön und Unterstützung wurden der Schule von der Denkmalstiftung 500 Euro gespendet, die für zukünftige Projekte genutzt werden können. Das Thema für das Jahr 2018 lautet: "Entdecken was uns verbindet". Das Thema inspiriert und die Spende motiviert uns als Schule, auch im nächsten Jahr attraktive Präsentationen in den Kunstklassen zu entwickeln.

zum Beitrag: 

Tag des Offenen Denkmals am 10. September 2017
Ausstellung der GHG in der Kokerei Hansa

Spende der Stiftung Industrie- und Denkmalpflege 2017

zurück zur Seite:

Aktuell


 
webdesign: gdt I Impressum I Datenschutzerklärung