Aktion für Japan

Hoffnungszeichen für die Kinder und ihre Familien in Japan

Die Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Gesamtschule in Dortmund-Huckarde bekundeten am Mittwoch, dem 13.04.2011 um 10.25 Uhr auf dem Schulhof des Gebäudeteils B an der Parsevalstraße ihre Solidarität mit den Betroffenen der Erdbeben- und Reaktorkatastrophe in Japan.

Von den Schülerinnen und Schülern wurden mehr als 2.000 Origami-Kraniche gefaltet, die im Verlauf der Solidaritätsveranstaltung in einen Baum auf dem Schulhof gehängt wurden.

Nach einer alten japanischen Legende stehen Kraniche als Symbol für Hoffnung und Zuversicht. Diese Botschaft wurde musikalisch begleitet durch eine Darbietung der Musikklasse 8.6 unter Leitung von Frau Rudolph.

Die Kraniche erhielten ihre besondere Symbolik kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges: Sadako Sasaki war eine japanische Schülerin, die zum Zeitpunkt des Atombombenabwurfs durch die USA auf die Stadt Hiroshima am 6. August 1945 gerade einmal zweieinhalb Jahre alt war. In der Folgezeit wuchs das Mädchen scheinbar gesund heran und verbrachte ihre Freizeit mit intensivem Lauftraining und der Teilnahme an Wettkämpfen. Zehn Jahre nach dem Atombombenabwurf kollabierte die Schülerin nach einem Staffellauf. Bei der anschließenden Untersuchung wurde bei ihr Leukämie diagnostiziert, eine bei Überlebenden des Atombombenabwurfs häufig auftretende Krebserkrankung.

Sadako erfuhr von einer alten Überlieferung, nach der derjenige, der 1.000 Origami-Kraniche falte, von den Göttern einen Wunsch erfüllt bekäme. Das Mädchen begann während ihres 14-monatigen Krankenhausaufenthaltes Papierkraniche zu falten, um so von den Göttern ihren Wunsch nach Gesundheit erfüllt zu bekommen.

Sadako hatte ihre 1.000 Kraniche gefaltet, aber es ging ihr nicht besser. Anstatt niedergeschlagen zu sein oder aufzugeben beschloss sie, noch mehr Kraniche zu falten. Sie begann mit dem nächsten Tausend, doch erfüllte sich ihr Wunsch zu genesen nicht.

Seit ihrem Tod am 25. Oktober 1955 ist Sadako für viele Menschen auf der ganzen Welt zum Vorbild geworden.

 

Die Musikklasse 8.6 spielte unter Leitung von B. Rudolph

Aktion für Japan 2011

zurück zur Seite:

Aktuell


 
webdesign: gdt