Die Musikklasse an der GHG: Das Konzept

Was ist eine Musikklasse?

Eine Musikklasse oder auch Bläserklasse ist eine ganz normale Schulklasse, die sich in einem Punkt von anderen Klassen unterscheidet. Alle Kinder einer solchen Klasse erlernen in der Schule ein Blasinstrument wie Trompete, Posaune, Klarinette, Saxophon, Querflöte oder Tuba. Sie lernen, mit diesen Instrumenten in einem Klassenorchester zusammen zu spielen, In dieser Klasse gibt es einen erweiterten Musikunterricht. Alle anderen Fächer werden wie in jeder anderen Klasse auch unterrichtet. In jedem Schuljahr wird an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule eine der neuen fünften Klassen als Musikklasse eingerichtet.

Zielvorstellungen

Erwerb spieltechnischer Kompetenzen
Erwerb musiktheoretischer Kompetenzen
Erlernen von Grundfähigkeiten des orchestralen Zusammenspiels
Gestaltung des Schullebens durch Konzertauftritte
Förderung der Schüler in den Bereichen
         - Persönlichkeitsbildung
         - Verantwortungsbewusstsein
         - Sozialverhalten
         - Konzentrationsfähigkeit
         
- Positive Lebenseinstellung

Umsetzung der Ziele

Alle Schüler dieser Klasse erhalten wöchentlich qualifizierten Instrumentalunterricht in kleinen Gruppen, der von Lehrern und Lehrerinnen der Musikschule Dortmund in der Gustav-Heinemann-Gesamtschule erteilt wird. Pro Woche werden zwei Musikstunden dieser Klasse als Orchesterstunden gestaltet, d.h. alle Schülerinnen und Schüler spielen zusammen auf ihren Instrumenten. Schrittweise wird dabei das im Instrumentalunterricht Erlernte umgesetzt, so dass nach einiger Zeit die ersten gemeinsamen Orchesterstücke gespielt werden können. Im Gegensatz zum normalen privaten Instrumentalunterricht liegt der entscheidende Vorteil dieses Konzepts im gemeinsamen Musizieren, das von Anfang an, Schritt für Schritt aufbauend, im Mittelpunkt steht.

In den Bläserklassen wird ein erweiterter Musikunterricht erteilt. Das Unterrichtskontingent der Musikklasse/Bläserklasse differenziert sich wie folgt:

eine Unterrichtsstunde im Klassenverband (eine Musikstunde lt. Lehrplan)
eine Unterrichtsstunde am Musikinstrument, erteilt durch Lehrkräfte der
    Musikschule. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt.
zwei Orchesterstunden (zum Teil in Kooperation mit den Instrumentallehrern)

Dieses erweiterte Musikangebot wird in dieser Klasse bis zum 8. Schuljahr angeboten, anschließend kann der Unterricht z.B. als Wahlpflicht-Fach fortgeführt werden. Die Schule leiht in den ersten zwei Jahren gegen eine geringe Leihgebühr Instrumente an die Schüler aus. Danach muss ein eigenes Instrument angeschafft werden. Der geringe Kostenaufwand für die Eltern (25 € monatlich) schließt von der Leihgebühr über den Instrumentalunterricht bis zum Versicherungsschutz alles ein.

Die Instrumente des Klassenorchesters

.

Anmeldung und Aufnahme in eine Musikklasse

Aufgenommen werden Kinder, die Spaß an der Musik haben, auch ohne musikalische Vorbildung. Das notwendige musikalische Grundwissen, wie z.B. Notenlesen, wird dann im Instrumental- und Orchesterunterricht vermittelt. In der Woche nach den Halbjahreszeugnissen (im Januar oder Februar) können Kinder für die Gustav-Heinemann-Gesamtschule angemeldet werden. Parallel dazu können Eltern ihre Kinder für die Aufnahme in die Musikklasse anmelden.

Die ersten Wochen

In den ersten Wochen des neuen Schuljahres lernen die Kinder alle Instrumente, die es im Klassenorchester gibt, kennen. Sie erfahren etwas über die Spielweise und den Bau, und die Instrumentallehrer stellen ihre Instrumente vor. In einer Art ‚Instrumentenkarussell’, das über mehrere Unterrichtsstunden läuft, hat jedes Kind dann die Gelegenheit, alle Instrumente einmal auszuprobieren. Anschließend müssen auf einem Wahlzettel drei Instrumente in der Reihenfolge der Neigung angegeben werden. Die Musiklehrer entscheiden dann über die Zuordnung. In den bisherigen Klassen konnten in der überwiegenden Zahl der Fälle die ‚Erstwahlen’ zugeordnet werden.

In den ersten Monaten wird mit einem Lehrwerk gearbeitet, das für das Klassenmusizieren konzipiert worden ist. Jeder Schüler erhält von der Schule ein Heft für sein spezielles Instrument. Alle Spielstücke sind durchnummeriert und können von Anfang an im Orchester zusammen gespielt werden. In der ersten Zeit werden für alle Instrumente fünf gleiche Töne eingeführt, wobei zunächst nur einstimmig gespielt wird. Nach und nach werden dann zwei- und mehrstimmige Stücke gespielt und der Tonraum Schritt für Schritt erweitert.

Informationen zur
Musikklasse in 5
zurück zur Seite:

Musikklasse


 
webdesign: gdt