Unterrichtsprojekt "TITANIC"

Wir, der WP1-Kurs NW, beschäftigten uns ca. 6 Wochen lang mit den Themen der Titanic. Anhand vieler Versuche, die wir durchführten, erfuhren wir mehr und mehr über die Titanic.

Mit einem Eiswürfelbereiter simulieren Alper, Kadir und Issam den Untergang der Titanic .

Wir machten Versuche über den Schwerpunkt, den Auftrieb, den Untergang und die Dichte der Titanic. 1-2 mal waren wir auch im Internet, um uns so viele Informationen wie möglich über die Titanic zu holen.

Hier suchen Philipp, Julian, Christian, Kai und Markus nach Titanic-Bildern im Internet.

Im Unterricht sprachen wir auch über die Rettungsboote der Titanic und bauten selbst Modelle von Rettungsbooten!

Die Rettungsbootmodelle von Janina, Denise, und Steffi (2)

Am 05. März 2004 besuchten wir das Titanic-Museum in Castrop-Rauxel. Wir hatten sehr große Erwartungen, die auch erfüllt wurden. Aufgeteilt wurden wir dann anschließend in zwei Gruppen (die erste beschäftigte sich mit der Führung und die andere mit einer Filmdokumentation der Titanic).

Ein ziemlich großes Titanic-Modell im Eingangsbereich der Titanic-Ausstellung

Bei der Führung konnten wir sehr viele Dinge sehen, wie z.B altes Geschirr, das es auf der Titanic gab und natürlich noch vieles mehr. In der Filmdokumentation ging es um den Aufbau der Schwesterschiffe und der Titanic. Diese Schiffe sind die Olympic und die Britanic.

Am Ende des Films erzählte eine ältere Frau, die das Erlebnis auf der Titanic überlebt hatte,dass sie und ihre Eltern mit der Olympic nach Philadelphia wollten. Doch aber die Olympic hatte ein paar Schwierigkeiten loszufahren... Also fuhren sie mit der Titanic. Ihre Mutter hatte schon eine Vorahnung, dass etwas Schlimmes passieren würde. An einem Abend, an dem Vater und Kind schon schliefen, blieb die Mutter wach. Es gab einen großen Ruck. "Wir nahmen die Schwimmwesten und retteten uns mit einem der Rettungsboote..." so die Frau.

Die Führung wurde von Andreas Pfeffer durchgeführt. Zufällig war auch noch Herr Bauer vom Radiosender DO 91.2; er hat einige von uns befragt und am Sonntag war tatsächlich ein kurzer Bericht über unseren Besuch im Titanic-Museum im Radio.

Im Titanic-Museum mit Herrn Pfeffer (links) und Herrn Bauer (Mitte) von DO 91.2

Zum Schluss des ganzen Projekts fertigten wir diesen Text an. Andere haben eine kleine Titanic-Ausstellung in einer Vitrine im Atrium gemacht.

Hier einige Blätter aus unseren Mappen zum Thema Titanic und Schifffahrt.

Alles an Informationen der Titanic hielten wir in einer Mappe fest!!!!!!!!

Jacqueline W. (8.3) und Joanna Z. (8.4)

Die Mini-Titanic-Ausstellung in eier Vitrine im Atrium von Jan, Kai, Janine, Denise und Steffi.

Informativ:
Projekte
Titanic

Text und Fotos:
WPI-NW-Kurs 8