Tag des Offenen Denkmals am 10. September 2017

Ausstellung der GHG in der Kokerei Hansa

Auch in diesem Jahr präsentierte die Gustav-Heinemann-Gesamtschule in Dortmund-Huckarde in Zusammenarbeit mit der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur auf der Kokerei Hansa eine Ausstellung von Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht zu dem Thema „Macht und Pracht“.

In der Kompressorenhalle wurden Arbeiten zu den Themen „Die Urenkel von Hansa“ (ehemalige Klasse 10.5), „Fassadenfotografie und ihre künstlerische Überarbeitung“ (ehemalige Klasse 10.6), Improvisationspantomime: „Zusammenhalt im Bergbau“ (Klasse 10.3) gezeigt.

Die Waschkaue diente als Ausstellungsraum für die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenkunstkurses Ku1 der Einführungsphase, die dort ihre selbsterstellten Stop-Motion-Animationen präsentierten und auch Einblicke in ihre Planung und im kreativen Prozess entstandene Graphiken und Kunstbücher gaben.

Die Ausstellung fand statt am Sonntag, dem 10. September 2017, um 11.00 Uhr in der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa, Emscherallee 11, in 44369 Dortmund-Huckarde.

Die Vernissage wurde musikalisch begleitet von den Musikklassen der Gustav-Heinemann-Gesamtschule.

Herr Sternemann erläutert sein Projekt zusammen mit Schülerinnen des 12. Jahrgangs

Die Besucher in der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa

Auftakt und musikalische Begrüßung durch die Musikklasse 7.6 der Gustav-Heinemann-Gesamtschule unter Leitung von Herrn Boxhammer
„Fassadenfotografie und ihre künstlerische Überarbeitung“ (ehemalige Klasse 10.6)
Begrüßung und Eröffnung der diesjährigen Ausstellung durch Anna Gerhard,
Mitarbeiterin der Industrie- und Denkmalpflege

Grußworte des Schulleiters der Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Herrn Mimberg

Szenen aus dem Leben der Bergarbeiter: ein Grubenunglück auf Hansa!
Frau Donis gibt ausführliche Informationen zu den Arbeiten ihrer Schülerinnen und Schüler, die im Kunstunterricht entstanden sind
Frau Schulte-Ostwinkel präsentiert die Arbeitsergebnisse ihres ehemaligen Kunstkurses

Herr Gehlert mit Schülerinnen seiner ehemaligen Klasse, die sich ebenfalls am Kunst-Projekt
auf Hansa beteiligt hatte

Verabschiedung zweier Kollegen, die sich durch ihr besonderes Engagement bei den Projeken zwischen der Gustav-Heinemann-Gesamtschule und der Kokerei Hansa verdient gemacht haben:
Frau Schulte-Ostwinkel und Herr Gehlert.
 „Tape Art“ – eine künstlerische Arbeit der Klasse 9.1

Ausstellungseröffnung in der Kokerei Hansa 2017
zurück zur Seite:

Kunst-Musik-Literatur


 
webdesign: gdt